This seems to be your market:

Wir verwenden Cookies für die optimale Ausführung unserer Website, und um Informationen zu erfassen, die uns dabei helfen, Verbesserungen für Sie vorzunehmen.
Hinweise zu Datenschutz und Cookies

OK
  1. Im Fokus
  2. Roxtec-Abdichtungen für den Untergrund
  3. Ausfall der Schaltanlage vorbeugen
  4. Störungen in Energieverteilungssystemen vermeiden

Störungen in Energieverteilungssystemen vermeiden

Optimale Betriebsbedingungen ab dem ersten Tag sicherstellen.

Störungen in Energieverteilungssystemen vermeiden

Das Whitepaper Auswirkungen von Feuchtigkeit auf Umspannwerke stellt fest, dass 85 % aller Ausfälle von Schaltanlagen auf Teilentladung zurückzuführen sind. Diese Gefahr kann durch ein vor Feuchtigkeit geschütztes Umspannwerk ausgeschlossen werden. Entscheidend dabei ist, gleich von Anfang an alles richtig anzugehen.

Stromausfall ist oft auf Teilentladung zurückzuführen. Diese wird verursacht durch Feuchtigkeit, Staub und Schadstoffe, die nach strukturellen Veränderungen durch ungenügende Kabelabdichtungen eindringen. Es gibt stichhaltige Gründe, das Übel an der Wurzel zu packen.

Grundlegend denken

Umfassende Planung im Fokus, um das Eindringen von Wasser und Folgeschäden an Ausrüstung zu verhindern. Vor dem Bau von Umspannwerken oder Stationen müssen die Anzahl, Lage und Größe der Öffnungen und Kanäle für die Kabel richtig bemessen werden. 

casting-02.jpg

Ausschlagbare Mantelrohre verwenden

Vereinfachen Sie die Vorarbeiten durch die Verwendung ausschlagbarer Mantelrohre und erstellen Sie somit ein ordentliches System für alle Öffnungen. Auf diese Weise erhalten Sie ordnungsgemäß geformte Kanäle, welche an den richtigen Stellen angebracht sind. Mit ausreichendem Platz zwischen den Kabeln lassen sich diese deutlich einfacher installieren, abdichten und später warten.

Für kostensparende spätere Erweiterungen, können sogar mehr Öffnungen angelegt werden als aktuell erforderlich. Eine durchdachte Strategie – denn beim Verlegen selbst ist es dafür dann zu spät.

Anforderungen ermitteln

Welche Kabel können durch welche Dichtungen geführt werden? Sollen starke Einzelkabel, Kabel in Dreiecksanordnung oder Kabelbäume durchgeführt werden? 

Sobald diese Angaben zu den zu verlegenden Kabeln bekannt sind, lassen sich leicht die richtigen Lösungen finden.

Installationsabfolge

Von entscheidender Bedeutung für die Dichtigkeit ist die Kabelfixierung – doch diese muss während des Installationsprozesses beweglich sein. Die Installationsschritte in dieser Reihenfolge durchführen: 

  1. Den Kabelabschluss sicherstellen. 
  2. Eine hochwertige Kabelabdichtung installieren.  
  3. Angemessene Kabelträger verwenden. 
  4. Sobald die Dichtungen in Einbaulage sind, nachverfüllen. 

Dies alles sind also keine nachrangigen Erwägungen, sondern wichtige Erstüberlegungen. Aus dem selben Grund: Nur sach- und fachkundiges Personal mit den Installationsarbeiten beauftragen. 

Möchten Sie mehr erfahren?

Überflutete Umspannwerke nachrüsten

Whitepaper: Auswirkungen von Feuchtigkeit auf Umspannwerke

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Teilentladung vermeiden lässt und die für Schaltanlagen und Hochspannungsausrüstung optimalen Betriebsbedingungen aufrechterhalten werden können. Dann ist das Whitepaper des Unternehmens EA Technology mit dem Titel: Auswirkungen von Feuchtigkeit auf Umspannwerke genau das Richtige für Sie.

Whitepaper herunterladen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig: