This seems to be your market:

Wir verwenden Cookies für die optimale Ausführung unserer Website, und um Informationen zu erfassen, die uns dabei helfen, Verbesserungen für Sie vorzunehmen.
Hinweise zu Datenschutz und Cookies

OK
  1. Erfolgreiche Fallbeispiele
  2. ENGIE Fabricom

Roxtec als Lieferant für Sicherheitsabdichtungen an ENGIE Fabricom

Roxtec als Lieferant für Sicherheitsabdichtungen an ENGIE Fabricom

Roxtec-Durchführungen dienen zur Abdichtung von mehreren hundert Öffnungen für Kabel und Rohre an der Umspannstation des von der Dong Energy betriebenen Offshore-Windparks Burbo Bank. Als Bauträger des Umspanngebäudes nutzte die ENGIE Fabricom Roxtec-Durchführungen, um optimalen Schutz und Betriebszuverlässigkeit zu gewährleisten.

„Mit Roxtec sind Sie zu 100 % auf der sicheren Seite“

Error loading video
Partner, was Schutz anbelangt

„Die Herausforderung besteht darin, die Seeatmosphäre abzuhalten. Mit Roxtec haben Sie alles unter Kontrolle und können 100-prozentig sicher sein, dass Räume auch im Brandfall abgeschottet bleiben“, sagt Willy Martens, Gebietsverkaufsleiter bei ENGIE Fabricom.

Roxtec-Abdichtungslösungen werden überall in der Umspannstation zum Schutz gegen Feuer, Gas und Wasser eingesetzt. Die Durchführungen dienen für Hochvolt-Stromkabel genauso wie für Signal- und Glasfaserkabel und in Steuerschränken. Zusätzlich sind sie an zahlreichen Rohrdurchführungen im Einsatz – ob für die Klimaanlage oder die Feuerlöschanlage.

„Wenn Sie ein gutes Produkt wie Roxtec haben, brauchen Sie sich in der Wartungs- und Garantiezeit keine Gedanken zu machen. Ich habe noch nie gehört, dass Wasser in ein System oder ein Umspannwerk gekommen ist“, so Willy Martens.

Qualität in jedem Detail

Die Offshore-Umspannstation für Burbo Bank wurde im belgischen Hoboken gebaut. Sie wird Strom von 32 Windkrafträdern vor der Küste von Liverpool beziehen und für mindestens 25 Jahre erneuerbare Energie liefern. Die Zuverlässigkeit des Betriebs zu gewährleisten ist somit eine kritische Anforderung. Ein Ausfall in einer 32-Turbinen-Windkraftanlage kann Hunderttausende Euro kosten – allein dadurch, dass kein Strom produziert wird. Doch auch die Kosten für einen Hubschrauber und Techniker gehen richtig ins Geld, und es ist nicht immer leicht, ein Wetterfenster für die Wartung zu bekommen.

ENGIE Fabricom hat sich bei der Gelegenheit auf zukünftigen Kabelbedarf vorbereitet und Roxtec-Durchführungen mit 50 Prozent Kapazitätsreserve eingebaut.