This seems to be your market:

Wir verwenden Cookies für die optimale Ausführung unserer Website, und um Informationen zu erfassen, die uns dabei helfen, Verbesserungen für Sie vorzunehmen.
Hinweise zu Datenschutz und Cookies

OK
  1. Branchen
  2. Infrastruktur
  3. Schieneninfrastruktur
  4. Verbesserung des Schutzes der europäischen Bahnleitsysteme

Verbesserung des Schutzes der europäischen Bahnleitsysteme

Verbesserung des Schutzes der europäischen Bahnleitsysteme

Die Züge in Europa sollen grenzüberschreitend interoperabel sein. Das Ziel, das sich die EU hier gesetzt hat, ist klar und deutlich und inspiriert andere Regionen auf der ganzen Welt. Die Realisierung erfordert jedoch große Investitionen in Signalanlagen und -ausrüstung – und eine neue, effiziente Art, Schutzeinhausungen und Schaltschränke abzudichten.

Angesichts der laufenden Einführung und bevorstehenden Implementierung von ERTMS, dem Europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystems, ist es für Hersteller von Schutzeinhausungen, Schaltschränken und Schutz- und Verteilerkästen wichtig, sichere und benutzerfreundliche Lösungen bereitzustellen. Die Ausrüstung des Signalsystems muss gemäß den Anforderungen der Eigentümer, Konstrukteure und Behörden sowie gemäß der neuen EU-Norm vor mehreren Risikofaktoren geschützt werden. Dazu zählen Wassereintritt, Feuchtigkeit, Feuer, Nagetiere und Vibrationen. Die Initiative kann keine Probleme, Unfälle oder Ausfallzeiten aufgrund von Leckagen oder dem Eindringen von Wasser in Schränke mit streckenseitiger Ausrüstung riskieren. 

Durchführungen sind besser als Verschraubungen

Herkömmliche Kabelverschraubungen für den Zugang zu Schaltschränken und Ausrüstung erfüllen einige der Anforderungen, erfordern jedoch viel zu viel Platz und zu viele Löcher – eins für jedes Kabel sowie jeweils eine neue Öffnung für jedes zusätzliche Kabel. Sie können kaum mit den heutigen neuen modernen Abdichtungslösungen mithalten, wenn es darum geht, praktische Herausforderungen wie eine schnelle Installation und eine intelligente langfristige Kosteneffizienz zu gewährleisten. 

Die neuen Abdichtungen, mechanische Durchführungen für mehrere Kabel und Rohre, bestehend aus leichten Rahmen und Dichtungsmodulen aus Gummi, haben die Sichtweise der Bahnindustrie im Hinblick auf eine effiziente Schaltschrankabdichtung grundlegend verändert. Die Abdichtungen ermöglichen das Verlegen und Abdichten vieler vorkonfektionierter Kabel durch jede Öffnung. Dies ist nicht nur eine Frage des Schutzes: Es vereinfacht und beschleunigt die Installationsarbeiten in Fabriken und vor Ort. 

Vor der Bereitstellung von Einhausungen und Schutz- und Verteilerkästen für die neue Ausrüstung sollten leitende Ingenieure sicherstellen, dass sie moderne Abdichtungstechnologien verwenden, die vollständigen Schutz bieten und einfach und effizient zu handhaben sind. Die ausgewählten Abdichtungspartner sollten außerdem in der Lage sein, überall in Europa Unterstützung vor Ort leisten zu können.  

Flexible Lösungen in Belgien 

Ein Beispiel ist das in ganz Belgien eingesetzte Mehrkabel-Abdichtungssystem. Sie finden diese Abdichtungen in Schaltschränken und Verteilerkästen für Stromversorgung, Anlagensteuerung und Tunnelsicherheit sowie in Schutzeinhausungen für Signal- und Gleiskontrolle, um die Einhaltung des ERTMS und des einheitlichen Europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystems ETCS sicherzustellen. Rittal Belgium liefert Einhausungen und Schaltschränke für Bahnbetreiber Infrabel, die bereits mit Roxtec-Abdichtungen ausgestattet sind. Abdichtungen, die Schaltschränke während des Transports sicher geschlossen halten, sind von Vorteil. Sie können dann bei zukünftigen Installationen geöffnet und sofort an Kabel unterschiedlicher Größe angepasst werden. Sind Sie neugierig auf die neue Art der Abdichtung, die in der belgischen Schienenverkehrstechnik verwendet wird?

Mehr erfahren