This seems to be your market:

Wir verwenden Cookies für die optimale Ausführung unserer Website, und um Informationen zu erfassen, die uns dabei helfen, Verbesserungen für Sie vorzunehmen.
Hinweise zu Datenschutz und Cookies

OK
  1. Im Fokus
  2. Roxtec und Kabelverschraubungen im Vergleich
  3. Dichtungsmethode ändern
  4. Vier typische Herausforderungen bei der Kabelabdichtung

Vier typische Herausforderungen bei der Kabelabdichtung

Das Abdichten von Kabeln, die in Schränke führen, wurde traditionell mit metallischen Kabelverschraubungen durchgeführt. Muss das wirklich so sein, oder gibt es eine andere Möglichkeit? Bevor wir darauf antworten, wollen wir uns einige der größten Herausforderungen ansehen, die mit der Verwendung von Kabelverschraubungen verbunden sind.

1. Schlechte Platzausnutzung führt automatisch zu größeren, schwereren und teureren Schränken.

Da Kabel nur durch die vorgesehene Kabelflanschplatte im unteren Teil der Schränke geführt werden dürfen, ist es wichtig, dass die Dichtungslösung die höchstmögliche Platzeffizienz bietet. Das Design von Kabelverschraubungen benötigt jedoch viel Platz für den Werkzeugeinsatz, beispielsweise um die Verschraubungen festzuziehen. Das hat meistens zur folge, dass die Kabel weit voneinander entfernt sind und die Kabeldichte stark abnimmt.    

2. Mangelnde Flexibilität macht Änderungen komplex und teuer.

In der Entwurfsphase sowie während des Betriebs ist es häufig erforderlich, das zusätzliche Kabel in einen Schrank verlegt werden müssen. Das Bohren oder Stanzen neuer Löcher in vorhandene Schränke ist kompliziert, riskant und erfordert meist eine Heißarbeitsgenehmigung oder das Herunterfahren des Systems. Auftretende Metallspäne als Folge von Bohrungen oder Stanzungen können außerdem zu Problemen führen und so den Betrieb gefährden. In Ex-zertifizierten Schränken ist das Stanzen neuer Löcher ohne erneutes Überprüfen des Schranks nicht gestattet.

Roxtec_vs_glands - A2 text image.jpg

3. Montagezeit und Gewicht 

Da moderne Schränke mehr und flexiblere E/A enthalten, ist es nicht ungewöhnlich, dass 50 bis 150 Kabel in einem Schrank verlegt werden. Die Zeit, die für die korrekte Installation dieser Anzahl von Kabelverschraubungen investiert werden muss, ist ein erheblicher Nachteil und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Das kombinierte Gewicht der Verschraubungen muss bei vielen Anwendungen ebenfalls berücksichtigt werden. 

4. Die mangelnde Fähigkeit zur Standardisierung führt dazu, dass Entscheidungen vor Ort getroffen werden müssen.

Kabelverschraubungen sind nur begrenzt flexibel, wenn es um unterschiedliche Kabelgrößen geht. Dies in Kombination mit der Tatsache, dass eine Verschraubung immer einem Kabel entspricht, macht es unmöglich, die Kabelabdichtungslösung zu standardisieren und gleichzeitig späte Änderungen zu berücksichtigen. Da die Verwendung standardisierter Lösungen ein großes Kostensparpotential bei einem Projekt haben kann, ist die Verwendung von Kabelverschraubungen ein bedeutender Nachteil.   

Glücklicherweise gibt es andere, stark nachgefragte Industrielösungen, die all diese Probleme lösen können und noch weitere Vorteile bieten.  

Entdecken Sie die Vorteile von Mehrkabel-Durchführungen